Termin beim Erzbischof Koch

Das vielleicht letzte Kapitel (?):

Am 30.04.2019 habe ich einen Termin zu einem 4-Augen-Gespräch mit dem Erzbischof Heiner Koch. Ich werde ihm alles schildern, doch ich denke, dass es nur ein reden um den "heißen Brei" sein wird.
Alles was der Erzbischof bisher sagte, ist nur Schall und Rauch, Nebelkerzen um von Bösen abzulenken.
Insofern werde ich ohne Illusionen in das Gespräch gehen.

Satan

In seiner Abschlussrede in Rom sagte der Papst, dass die Gottesmänner, welche Kinder missbrauchten, vom Teufel geleitet gewesen seien.
Okay, dann sind, wenn man das Bild weiter zeichnet die jetzigen Missbrauchsbeauftragten, die Bischöfe und Kardinäle, der katholischen Kirche, des Teufel's Advokaten, denn sie lassen die Betroffenen des Missbrauches weiterhin hilflos zurück. Diese katholische Kirche und all ihre Orden haben die Barmherzigkeit, das Helfen und Unterstützen aus ihrem Glauben gestrichen.


Missbrauchsgipfel Rom

Große Ankündigungen und Erwartungen begleiteten aller Ortens den Missbrauchsgipfel der katholischen Kirche in Rom.
Am Ende stehen jedoch nur Absichtserklärungen um die Institution katholische Kirche aus ihrem Sumpf von Missbrauch und deren gleichzeitigen Verleugnungen zu manövrieren.
Gewachsene Strukturen der Macht möchte man anscheinend nicht verlieren, insofern war es vermessen zu denken, dass sich die Kardinäle Reformen zuwenden werden.
Gibt es denn ein Umdenken in der deutschen Provinz, bei den Bischöfen, den Kardinälen, in den Orden?
In der Anne Will Talkshow (vom 24.02.) verbreitet der Missbrauchsbeauftragte der Bischofskonferenz 'Bischof Ackermann' weiterhin nur stereotype Aussagen bezüglich Anerkennungszahlungen und lavrierte um die Frage von Wiedergutmachung oder Schadensersatz geschickt herum. Herr Röhrig, der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, ist stolz auf die Verjährungsfristen.
Also alles wie gehabt?
Ja, diesen Anschein verbreitet dieser Gipfel, insofern können die Salesianer Don Bosco's mit erhobenen Hauptes, gepaart mit ihrer Doppelmoral weiterhin die Opfer ihres Ordens verhöhnen.

Crowd Funding

Die Crowd-Funding Kampagne ist jetzt online, auf Betterplace:

Betterplace Kampagne

Weisser Ring

Gestern führte ich ein Gespräch mit Frau Linke, in den Räumen des "Weissen Ring". Sie bestätigte mein Ansinnen und mein weiter geplantes Vorgehen.
In diesem Zusammenhang übergab Sie mir einen Beratungsscheck für einen Anwalt. Vielen Dank.